Spam E-Mails sind nicht nur lästig, sondern können auch gefährlich für den Empfänger werden. Aber was steckt eigentlich dahinter? Eine Spam E-Mail ist eine E-Mail, die an eine große Empfängerzahl versandt wurde. Es handelt sich meistens um unerwünschte Werbung von Medikamenten, Potenzmitteln, Online-Glücksspiel-Casinos, dubiosen Gewinnspielen, Kettenbriefen, oder ungebetenen Kontaktanzeigen.

Vorsicht ist beim Öffnen, aber auch beim Beantworten geboten, denn einige dieser E-Mails können schadhafte Viren enthalten. In vielen Fällen ist die Absenderadresse falsch, so dass diese über Umwege an eine dritte E-Mail-Adresse weitergeleitet wird. Es ist sehr zeitintensiv die Massen an Spam E-Mails zu löschen, die inzwischen die Postfächer überfluten. Helfen kann hier nur ein Spamfilter, der diese E-Mails in separate Ordner sortiert und so übersichtlich herausfischt. Von hier aus können sie komplett und ohne zu öffnen gelöscht werden.

Zu allem Überfluss kostet die unerwünschte Post auch noch einiges an Geld. Auf der einen Seite muss der Spamfilter angeschafft werden, der natürlich auch gewartet werden sollte. Zum anderen nimmt die Vielzahl an eingehenden E-Mails einiges an Zeit in Anspruch und wichtige und erwünschte E-Mails dauern beim Laden dann etwas länger. Da einige Anbieter nicht nach Zeit abrechnen, sondern nach übertragener Datenmenge, zahlt man unverschuldet für jedes Byte Spam.